Author: Matthias Schumacher | Date: 12. Januar 2012 | Please Comment!

Regenszenerie, Matthias Schumacher 1

Das Säckchen klappt zum Ohr
Und dämmt der Stadt Genöhle –
Und aus der engen Höhle
Ein Rüssel ragt hervor.

Der Bläser beult die Kleider
Und formt aus Schilden Tüten,

Matthias Schumacher, Regenszenerie, Gedicht, Berlin Siegessäule

Man kann es kaum verhüten –
Man kann nur sagen: leider.

Gören üben abgehetzt
Stiefel-Pfützen-Platschen,
Und die Well’n beklatschen
Manchen, der vorüberwetzt.


Indes der Sack am Ohre schabt,
Fällt hinterrücks ein Mann
Vom Rad und schreit wen an
Und meint, der hätte Glück gehabt.

Sobald ein bunter Bogen bricht,
Staunt alles hoch zur Decke,

Matthias Schumacher, Regenszenerie, Gedicht, Berlin Siegessäule 1

Dann schultert man die Säcke
Und gibt den Läusen Licht.

Schniefend wird ganz ungeniert
Das Schleimtuch zum Schutz
Vor Nässe und Schmutz
Auf einer parknen Bank plaziert.


Verfasst 11.02.2002, Berlin
© Matthias Schumacher