Author: Matthias Schumacher | Date: 4. Juli 2014 | Please Comment!

Die Taube vor meinem Fenster ist fort. Sie wuchs in der Akazie zwei Meter unter mir Und grüßte mich geneigten Kopfes am Morgen. Geheimhaltung fordernd verriet ich den Hort Meinen Freunden und bald standen wir Starr hinter Gardinen verborgen. Die Taube vor meinem Fenster ist fort. Ich entdeckte sie, als sie zwei Handvoll war. Ihre Eltern sah ich nur vor der Geburt Bei Nestbau und Brüten, ich blieb ohne Wort. Innehalten, wenn sie meiner gewahr, Dann haben sie weitergegurrt. Die Taube vor meinem Fenster ist fort. Das Nest in der Krone zerfällt hin zur Mitte, Manchmal lasse ich meine Blicke fahren – Hinunter. Hinauf. Kreisen sie über dem Ort? Sie war schon die dritte In den letzten drei Jahren.   ◊   Nachtrag, 04.VII.2014: … die vierte in den letzten vier Jahren …    Aus »Nachlass« (eBook), verfasst am 16.08.2013 von Matthias Schumacher in Berlin.