Author: Matthias Schumacher | Date: 26. Mai 2012 | Please Comment!

Wenn ein deutscher Blechtrommler mythologische Geldregentänze für dürstende Rosen in Athen vollführt, kann das nur wie in „Europas Schande“ klingen. Günter Grass, Wutlyrik 2012, die Zweite. Sieben Wochen nach „Was gesagt werden muss“, seiner international beachteten Abrechnung mit Iran, Israel und dem Rest der Welt, ist dem 84jährigen offenbar aufgefallen, dass er Griechenland vergessen hat …

Lesen Sie meinen ganzen Gastkommentar auf tagesspiegel.de >>>

Comments are closed.